Bettfedernreinigung

Pro Nacht verliert unser Körper durch Schwitzen bis zu 1,5 Liter Flüssigkeit. Ihre Federndecke nimmt diese Feuchtigkeit auf. Im Laufe der Zeit verliert sie ihre Aufnahmefähigkeit. Das harmonische Schlafklima wird gestört.

Mit unserer modernen Reinigungs-Maschine werden Ihre abgelebten Bettfedern von Staub, Milben, Sand, gebrochenen Kielen, Lurch usw. befreit und aufgefrischt.

Das Inlett wird durch ein neues ersetzt und bei Bedarf werden Ihre Decken und Pölster mit neuen Federn aufgefüllt.

Bettfedern und Daunen Reinigung

3 Tipps vom Fachmann

Reinigung von Daunendecken

Eine Daunendecke sollte nach 5 Jahren gereinigt werden, d.h. Inletthüllen erneuern und Bettfedern reinigen lassen!

Qualität macht den Unterschied

Wir verwenden immer hochwertige Inletthüllen und Daunen, damit Sie lange Freude mit Ihrer Decke haben!

Regelmäßig Polster reinigen

Bei Feder-Kissen und Pölstern ist eine häufigere Reinigung nötig. Empfehlenswert alle 3 Jahre.

Bettfedern-Reinigungsmaschine

Lorch Bettfedern-Reinigungsmaschine

Pflegen Sie Ihre Daunendecke!

  • Tägliches Aufschüttel lockert die Füllung
  • Ein- bis zweistündiges Auslüften einmal die Woche
  • Große Sonneneinstrahlung meiden

Die richtige Aufbewahrung

  • Plastikhüllen und Plastiksäcke sind tabu!
  • Lagern Sie Ihre Decke während der Sommermonate in einer mit Papier ausgelegten Truhe oder im Kasten – nicht am heißen Dachboden

Wir reinigen und entstauben Ihre Betten und Kissen nach dem neuesten Stand der Technik.

Selbstverständlich erneuern wir auch Ihr Inlett und füllen auf Wunsch Bettfedern oder Daunen nach.
Nehmen Sie einfach Ihre Decke und kommen damit in unser Fachgeschäft!

So finden Sie zu Bett & Boden Jung

Warum soll ich meine Bettfedern reinigen lassen?

Optimale Schlafhygiene

  • Bakterien und Giftstoffe werden entfernt
  • Staub- und schmutzabweisender Schutz durch die neuen Inletthüllen

Gesundes, harmonisches Schlafklima

  • Optimale Feuchtigkeitsregulierung
  • Gesunde Regeneration für Ihren Körper

Höchster Schlafkomfort

  • Kein Federnaustritt durch neuen, Daunen-dichten Inlettoberstoff